Good
Working

Diesen Slogan verbinden wir nicht nur mit unseren Produkten - GOOD WORKING beziehen wir auch auf uns selbst. Ein gutes Miteinander, Gesundheit und ein produktives Arbeitsklima sind nur ein Teil der wichtigen Punkte, an die wir glauben!

1927

Gründung des Unternehmens für Landmaschinen und Brennholzkreissägen in Niederraunau durch Josef Scheppach.

Inmitten der Weimarer Republik und unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen begann Josef Scheppach, gelernter Schreiner und Vater von 9 Kindern, die selbstständige Tätigkeit mit der Herstellung von u.a. Brennholzkreissägen, Schrotmühlen und reparierte Landmaschinen.     
 

Als Josef Scheppach im Jahre 1927 das Unternehmen in Niederraunau gründete, war noch nicht absehbar, dass daraus einmal ein Global Player werden würde, der heute zu den größten Unternehmen im Branchensegment gehört.

1950

Zwei der neun Kinder von Josef Scheppach, seine Söhne Fritz und Josef, übernehmen 1950 die Leitung der Firma.

1961

1961 zieht die Firma scheppach von Krumbach an ihren heutigen Standort nach Ichenhausen um. Das neu errichtete Firmengebäude mit großer Produktionshalle, das heutige Werk I, war der erste Schritt für neues Wachstum.

'70er

Mitte der 70er Jahre löst sich scheppach vom Bereich Landmaschinen und fokussiert sich auf die Entwicklung und Produktion von Holzbearbeitungsmaschinen. Die Firma entwickelte sich kontinuierlich zu einem Spezialisten in diesem Segment und baute die Palette an Maschinen und Zubehör ständig aus.

1980

Expansion durch die Inbetriebnahme von Werk II

scheppach wächst und der Standort in Ichenhausen wird erweitert, um dem Wachstum gerecht zu werden. Es entsteht das Werk II, das heute die Abteilungen Technik, Service und Reparatur beherbergt.

1997

Übernahme der Firma durch den heutigen geschäftsführenden Gesellschafter Ernst Pfaff

scheppach professional

2000 beginnt scheppach mit der Erweiterung des Produktportfolios um die Baureihe „professional“. Während über 70 Jahre lang die Holzbearbeitungsmaschinen das Portfolio von scheppach dominierten, wird in den Folgejahren das Angebot umfangreich ausgebaut und stetig um weitere Produktkategorien ergänzt.

2003

Reorganisation und Neustrukturierung

Anfang der Jahrtausendwende bringt der heutige Inhaber, Ernst Pfaff, die Firma im Rahmen einer umfangreichen Restrukturierung und Neuausrichtung auf Wachstumskurs, indem er es von einem produktionsgetriebenen Unternehmen zu einer vertriebs- und serviceorientierten, international agierenden Unternehmensgruppe wandelt.

Der Erfolg zeigt sich in den folgenden Jahren: Während 2004 der Umsatz noch 14 Millionen Euro beträgt, wächst das Unternehmen mit jährlich zweistelligen Wachstumsraten auf aktuell über 200 Millionen Euro.

2004

Übernahme des französischen Unternehmens Kity S.A.S. Die Marke KITY ist eine Traditionsmarke in der Holzbearbeitung. Alle operativen Aktivitäten der Firma sind heute bei uns im Stammhaus integriert. Die Marke ziert auch zukünftig Baureihen aus dem Hause scheppach.

2005

Gründung der Woodster GmbH (100% Tochtergesellschaft) Unter dem Namen Woodster beginnt ab 2005 der Aufbau eines spezielles Portfolios für den Vertrieb über Baumärkte und Discounter. Diese Entwicklung war sehr erfolgreich und trug ganz entscheidend zum Wachstum unserer Unternehmensgruppe bei.

2008

Sortimentserweiterung

2008 erfolgt die Aufnahme von Kompressoren zur Erweiterung des Produkt-Sortiments. Heute umfasst unser Sortiment eine große Bandbreite an unterschiedlichen Kompressoren für diverse Anwendungen - vom kleinen, tragbaren Koffer-Kompressor, über besonders leise Silent-Kompressoren bis hin zum doppelzylindrigen 100-Liter-Kompressor.

2009

Sortimentserweiterung

Erweiterung der Produktpalette um Baumaschinen - schweres Gerät für Heim- und Handwerker. Mit Rüttelplatten, Betonmischern, Handrührwerken, Dumpern und Abbruchgeräten von scheppach ist man auch für größere Projekte am Eigenheim gut gerüstet.

2010

Sortimentserweiterung

Einführung von Akku-Geräten und Elektrowerkzeugen, die heute fester Bestandteil des scheppach Sortiments sind. Eine breite Auswahl an Basisgeräten, die in keiner Werkstatt fehlen sollten.

2014

Vorstellung des Garten-Programms

Seit 2014 ist das Sortiment an Gartengeräten für Hobbygärtner kontinuierlich gewachsen und fester Bestandteil des scheppach Portfolios. In schickem schwarz-rot heben sich unsere Gartengeräte vom Werkstatt-Sortiment ab. Neben Rasenmähern für jede Gartengröße zählen auch Geräte zur Hecken- und Baumpflege und diverse Multi-Tools zu unserer Produktpalette. Auch in diesem Bereich hat der Kunde die Wahl, ob er auf Benzin-, Elektro- oder Akku-Antrieb setzt.

2015

Internationale Erweiterung

Gründung der scheppach SARL, einer Tochtergesellschaft in Frankreich und Gründung der scheppach Pty. Ltd., einer Tochtergesellschaft in Australien. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Global Player.

2017

Erweiterung des Standortes Ichenhausen

90 Jahre scheppach Jubiläum und Bezug des neuen Verwaltungsgebäudes in Ichenhausen mit ca.1.000 m² neuer Bürofläche für weiteres Wachstum und zusätzliches Personal.

Mit einem umfangreichen Investitionsprogramm fokussiert sich scheppach auf neue, innovative Produkte sowie effiziente Prozesse und Strukturen.

2018

scheppach wird ausgezeichnet

2018 erhält scheppach die Auszeichnung Bayerns Best50 und zählt damit in diesem Jahr zu den 50 besten Unternehmen im Freistaat Bayern!

Mit Stolz und Freude haben die Geschäftsführer Herr Müller (1. v. l.) und Herr Pfaff (2. v. l.) die Auszeichnung am 23.07.2018 im Schloss Schleißheim vom Bayrischen Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer entgegengenommen.

Lesen Sie mehr dazu im News-Artikel

2020

Logistikzentrum Günzburg

2018 begannen die Bauarbeiten zu unserem neuen, zentralen Logistikzentrum in Günzburg. 2020 konnten wir die rund 21.000 qm große Halle beziehen. Ein weiterer Schritt für mehr Wachstum, hin zu dem Ziel scheppach als eines der modernsten Handelsunternehmen im Branchensegment zu etablieren.

Die Errichtung der neuen Logistikhalle stellt die bisher größte Einzelinvestition in der über 90-jährigen Firmengeschichte dar und repräsentiert zugleich den Wandel der scheppach-Gruppe von einem reinen Produktionsunternehmen hin zu einem vertriebs- und serviceorientierten Handelsunternehmen.

mehr dazu

2021

Umsatzrekord und Erweiterung der Geschäftsführung

Auch im Umfeld der weltweiten Pandemie ist es gelungen, die Firma weiterzuentwickeln und ein signifikantes Umsatzwachstum zu erzielen. Für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen wurde die Unternehmensleitung, bisher bestehend aus dem Inhaber Ernst Pfaff, dem Geschäftsführer Stephan W. Müller und der Prokuristin Inge Hofmann, zum 1. April mit einem weiteren Geschäftsführer und einem zweiten Prokuristen verstärkt.

Derart gestärkt wird die neue Geschäftsleitung der scheppach-Gruppe neue Projekte angehen und das Unternehmen weiterhin auf Erfolgskurs halten.

Die neue Geschäftsleitung: v.l.n.r. Ernst Pfaff (Inhaber), Stephan W. Müller (Geschäftsführer), Inge Hofmann (Prokuristin), Wolfgang Schedel (Prokurist), Serdar Eraslan (Geschäftsführer)

mehr dazu

2021

Wieder ausgezeichnet - Bayerns Best 50

Scheppach ist ein Produktions- und Handelsunternehmen und hat sich mit überproportionalem Wachstum zu einem namhaften, weltweit tätigen Lieferanten eines umfangreichen Portfolios von Maschinen, Geräten und Werkzeugen für den Einsatz in Haus, Hof, Garten und Werkstatt sowie auf dem Bau und in der Land- und Forstwirtschaft entwickelt. Aufgebaut auf über 90 Jahren Tradition, mit Mut für Innovation und viel Passion gelang es Scheppach in den letzten 20 Jahren neue Wege zu gehen und Erfolgsgeschichte zu schreiben. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie zeichnete sich Scheppach durch Wachstum und Zukunftsfähigkeit aus und erhält dafür die Auszeichnung: Bayerns Best 50. Mit Stolz und Freude durfte Geschäftsführer Stephan W. Müller am 04.10.2021 in der Münchner Residenz die Auszeichnung von Staatssekretär Roland Weigert entgegennehmen.

mehr dazu

2021

Scheppach GmbH

In den letzten Jahren hat sich die Firma „Scheppach – Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen GmbH“ stark weiterentwickelt und verändert.

Seit 2005 erfolgte die Ausweitung unserer Vertriebskanäle vom Fachhandel in die Baumärkte und seit 2010 auch sukzessive in den Bereich der Discounter und des E-Commerce. Gleichzeitig wuchs das Portfolio in viele weitere Segmente außerhalb der Holzbearbeitungsmaschinen, z.B. Kompressoren, Generatoren, Gartengeräte, Baumaschinen und vieles mehr.

Seit Oktober 2021 heißt die „Scheppach – Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen GmbH“ daher „Scheppach GmbH“.

 

2022

Scheppach erhält den Top Job Award 2022

Jedes Jahr zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität (zeag GmbH) die attraktivsten Arbeitgeber des deutschen Mittelstandes aus. 2022 erhält auch die Scheppach GmbH den begehrten Top Job-Award. Damit zählt Scheppach zu den besten Arbeitgebern Deutschlands. Scheppach überzeugte durch ein besonders gutes Mitarbeiterfeedback in den Bereichen Familienorientierung und Demographie. Das Top Job-Siegel 2022 wurde vom ehemaligen Vize-Kanzler Sigmar Gabriel als Schirmherr der renommierten Auszeichnung verliehen.

Bei Scheppach liegt besonderer Wert auf einer langfristigen Beziehung zu seinen Mitarbeitenden. „Den Erfolg dieses Unternehmens verdanken wir unseren engagierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die exzellente Arbeit leisten und auch die Herausforderungen der Pandemie vorbildlich meisterten“, lobt Geschäftsführer Stephan W. Müller. 

mehr dazu

scheppach heute

scheppach ist heute eines der wachstumsstärksten Unternehmen in Deutschland und Europa, Jobmotor für die Region und eines der führenden Unternehmen im Branchensegment.

FAQ